Im Mittelpunkt der Weihnachtsfeier bei den Reservisten aus Machtilshausen stand die Siegerehrung zum traditionellen Weihnachtsschießen. Zweiter Vorsitzender Ludwig Gaß lobte die rege Beteiligung und die respektablen Schießergebnisse. Dies ist ein Resultat aus dem regelmäßig angebotenen Schießtraining beim dreiwöchig stattfindenden Reservistenstammtisch im Vereinsheim. Besonders dankte Gaß allen Helfern für die Festlichkeiten rund um das 40-jährige Jubiläum der Reservistenkameradschaft auf der Trimburg.
Geschossen wurde mit dem Luftgewehr in den Wertungsklassen "Herren Gewehr", "Ü60" für Mitglieder über 60 Jahre. Diese durften als Erleichterung mit dem Luftgewehr aufgestützt schießen. Wie jedes Jahr schossen die Wettkämpfer in einer separaten Klasse.
Die Klasse über 60 Jahre (Ü60) konnte Karl-Heinz Simon mit 91 Ringe für sich entscheiden, gefolgt von Werner Schlereth mit 88 Ringe. Peter Eichhorn kam mit 86 Ringe auf Platz 3. Der 1. Platz in der Klasse "Herren Gewehr" ging mit dem Doppelsieg ebenfalls an Karl-Heinz Simon mit 107 Ringe, gefolgt von Werner Schlereth mit 105 und Elmar Zier mit 102 Ringe. Bei den Wettkämpfern konnte sich Gerhard Vollmuth vor Bernhard Rudloff und Jürgen Brettschneider durchsetzen. Beim Glücksschuss siegte Matthias Schmitt. Ein gefühlvolles Händchen war beim Schinkenschätzen gefragt. Dem Gewicht am nächsten lag Karl Zier, welcher dann den Schinken freudestrahlend entgegennehmen konnte. red