"Es käme mir gelegen, wenn ich einige Aufgaben und Aktivitäten an fähige Leute weitergeben könnte, zum Beispiel bei den Märkten. Denn in der Summe bringe ich viel Freizeit in den Angelsportverein Hammelburg ein. Und ich habe schließlich auch noch eine Familie", begründete er sein Anliegen in der Mitgliederversammlung.
Im Mittelpunkt der Versammlung standen die Vereinsmeisterschaften, deren Ergebnis beim Gemeinschafts-Anangeln an den Fließgewässern und den Teichanlagen des Vereins ermittelt wird. Das Petri-Glück lag bei Bastian Fröhlich, dem Junior des Vorsitzenden, der mit insgesamt gut 16 000 Gramm Fisch seine Konkurrenten, Kurt Tumpach und Helmut Duba auf die Plätze verwies. Bei der Jugend war Florian Fell nicht zu schlagen und bei den passiven Mitgliedern machte Christiane Kirchner das Rennen.
In seinem Jahresrückblick listete Kurt Fröhlich die Aktivitäten im Jubiläumsjahr auf. "Es waren so viele wie nie zuvor", stellte er fest. Freilich ist dieser Umstand auch dem Geburtstag zuzuschreiben, der organisatorische, praktische und logistische Hürden mit sich brachte. Neben der 50-Jahr-Feier richtete der ASV beispielsweise auch das Bezirks-Jugendfischen aus.
Der jährliche Ablauf mit seinen wiederkehrenden Arbeiten, die Märkte, das traditionelle Fischfest, Meisterschaften, Säuberungsaktionen, und vieles mehr waren ebenfalls zu bewältigen. Durch den Erwerb des "Erlenteichs" und der Winterung in Obereschenbach "kaufte" sich der ASV zusätzliche Arbeit ein. Immerhin sind die Angler jetzt stolze Besitzer der gesamten Teichanlage im Stadtteil.
Die Petrijünger verfügen aktuell über 60 aktive und 68 passive Mitglieder sowie 15 Jugendliche. "Senior" unter ihnen ist Wolfgang Heim, der seit 50 Jahren dem Angelsportverein angehört. Ihm wird eine Ehrung nachgereicht. Auf drei Jahrzehnte Mitgliedschaft können Wolfgang Schäfer und Norbert Iff, auf 20 Jahre im ASV Kurt Fröhlich, Andrea Dirschbacher und Manfred Kohaupt zurückblicken. Für zehn Jahre Treue erhielten Horst Stiller, Alfred Matzewitzki und Wolfgang Ulried die Dankesurkunde.
Für alle Interessierten sei auf den Vortrag "Faszination Kunstköder" hingewiesen. Darüber referiert der Obmann der Angelfischer im Unterfränkischen Fischereiverband, Edi Michel, am Samstag, 23. November, um 14 Uhr im Gasthaus "Goldener Stern".