Gut gefüllt zeigte sich der Gastraum im "Schwarzen Adler" in Oberthulba, insgesamt 36 Senioren interessierten sich für die Berichte, Ausblicke auf Veranstaltungen und die Neuwahl der Vorstandschaft für den Ortsverband Oberthulba der CSU-Senioren-Union.


Jahresbericht

Nach Bildung des Wahlausschusses, bestehend aus dem Kreisvorsitzenden Eberhard Gräf, Gerhard Hortig und Rainer Werner, stellte der Vorsitzende Manfred Manger seinen Jahresbericht vor. Die Themen, denen sich der Ortsverband Oberthulba annehme, seien Gesundheit und Pflege, Älterwerden in der Gemeinde, Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, Wohnen im Alter und der öffentliche Raum.
Ausführlich berichtete er über die Aktivitäten und Zusammenkünfte im vergangenen Jahr und blickte auf die geplanten Termine. Magnetwirkung habe das alljährliche Seefest in Frankenbrunn gehabt. Sein Dank galt See-Wirtin Irmgard Heinrich und allen Helfern. Er freue sich über den steten Mitgliederzuwachs, erklärte der Vorsitzende.
Schriftführer Gerhard Füller verlas das Protokoll, Frieda Walter stellte den Kassenbericht vor.
Die Kassenprüfer Herbert Winter und Peter Wigand hatten keine Einwände, die Entlastung erfolgte einstimmig.
Die vom Kreisvorsitzenden Eberhard Gräf geleitete Neuwahl der Vorstandschaft erbrachte folgendes Ergebnis:
Ortsvorsitzender bleibt Manfred Manger, stellvertretende Ortsvorsitzende sind Elfriede Geisel, Irmgard Heinrich, Gerhard Hortig, Ewald Schlereth.
Schatzmeister ist Edwin Halbleib, Schriftführer Gerhard Füller. Beisitzer sind Herbert Schmid, Rolf Windecker, Gerhard Adam und Josef Waldner. Die Kassenprüfer sind Herbert Winter und Peter Wigand.
Der Kreisvorsitzende wünschte der neuen Vorstandschaft alles Gute und dankte für das gezeigte Engagement. Der Kreisverband Bad Kissingen sei der mitgliederstärkste Verband in ganz Bayern, erläuterte Gräf.
Mit großem Interesse verfolgten die Senioren die Ausführungen von Bürgermeister Gotthard Schlereth, der auch die baulichen Vorhaben im Markt Oberthulba erläuterte.


Nicht mehr im Vorstand

Mit der Ehrung der auf eigenen Wunsch ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Hannelore Schmitt, Frieda und Reinhold Walter und der Übergabe eines kleinen Präsentes an dieselben fand die Jahreshauptversammlung ihren Abschluss. red