Vor einem Vierteljahrhundert, am ersten April 1995, gründeten Harald Lischer und seine Frau Bettina, die das Büro leitet, die im unterfränkischen Raum tätige Dachdeckerei. Nach bescheidenen Anfängen in Nüdlingen mietete sich der Dachdeckermeister nach zwei Jahren eine Scheune in Trimberg als Lager und startete abwechselnd mit drei bis vier Arbeitern. Damals zog es die Firma nach Schweinfurt, Bad Kissingen und sogar in den Nürnberger Raum und nach Berlin. Folgeaufträge ließen nicht lange warten und die Firma prosperierte. So errichtete Harald Lischer im Machtilshäuser Gewerbegebiet einen Neubau, der Werkstatt und Lagerhalle beheimatet. Das Büro allerdings ist in Trimberg zu Hause.

Erfahrungen sammelte der Dachdecker zuvor neun Jahre lang bei der Firma Kaidel in Hammelburg und drei Jahre lang bei der Firma Gartenmann in München, ehe Harald Lischer in den Jahren 1991 bis 1992 erfolgreich die Meisterprüfung des Dachdeckerhandwerks in Waldkirchen absolvierte. Als Meister zeigte er dann sein Können bei der Firma Röder in Nüdlingen, bevor die Selbstständigkeit in Angriff genommen wurde. Zehn Personen und zwei Auszubildende stehen mittlerweile auf der Gehaltsliste der Firma. Die Mitarbeiter stehen hinter der Firma, dies zeigt sich vor allem bei Timo Wolf und Steffen König, die von Beginn an als geschätzte Facharbeiter nicht mehr wegzudenken sind. Ihre Anerkennung für 25 Jahre tätige Dachdeckerarbeit zollte die Dachdeckerinnung und die Handwerkskammer mit Urkunden.