Im Herbst 2018 wurden in Waldgebiet "Nussholz" über 500 Kilogramm Eicheln ausgesät, um den hochwertigen Waldbestand, den der Markt Oberthulba heute besitzt, auch für die kommenden Generationen erhalten zu können. Doch ohne Pflege kann dies gerade in den ersten Jahren nur schwer erfolgen. Flugsamen und sonstige eingetragenen Pflanzenarten können das Wachstum der jungen Eichenbäume verhindern. Dies kann jedoch durch beherztes Eingreifen verhindert werden.

Viele nicht gewünschte Baumarten, Sträucher und Dörner wurden von den fleißigen Helfern mit den Händen entfernt, so dass die jungen Triebe nun den notwendigen Platz zum Wachsen haben.

Die Arbeiten wurden nach einer Unterrichtung durch den Rechtlerausschuss mit den notwendigen Abständen durchgeführt. Durch solche und ähnliche Aktionen wird der Grundstein für künftige Waldgenerationen gelegt, was zu einem stabilen Waldbestand führt.Tiemo Stürzenberger