Nach Startschwierigkeiten kam das Ferienprogramm "Geschichtenzeit" der Stadtbibliothek Hammelburg bei Groß und Klein sehr gut an. "Corona hat uns sehr eingeschränkt, aber die Kinder hielten die Hygieneregeln vorbildlich ein und trugen zu einer gelungenen Vorlesestunde bei" - so das Resümee von Nina Moosdorf, die das Ferienprogramm durchführte. Jeden Donnerstag in den Sommerferien trafen sich Kinder ab drei Jahren in der Stadtbibliothek zur Vorlese- und Bastelstunde. Natürlich mit Abstandsregeln. Zum einen standen die Stühle ungewohnt weit auseinander, zum anderen gab es vorbereitete Basteltische, sodass jedes Kind sein eigenes Werkzeug und Material hatte. Kinder ab sechs Jahren kamen mit Mund-Nase-Schutzbedeckung.

Dies waren nur einige der Maßnahmen aus dem erstellten Hygienekonzept. Die teilnehmenden Kinder hielten sich so selbstverständlich an die Regeln, dass ein Stück Normalität zu spüren war. Begeistert lauschten sie den Geschichten von Borst aus dem Forst, dem spuckenden Lama und dem Fuchs aus der Pippilothek. Anschließend wurde fleißig gebastelt, und manch Elternteil staunte über die Selbständigkeit seines Sprösslings. Eine gelungene Sommerferienaktion, die nach Wiederholung ruft. Und so erweiterte das Team der Stadtbibliothek das Hygienekonzept für das Kinderprogramm. "

Wir können ab Oktober endlich wieder starten und auch unsere Vorlesepatinnen stehen in den Startlöchern", so teilt Nina Moosdorf mit. Das lange Warten hat somit ein Ende und die Frage "Unzelfunzel 1, 2, 3, bist du denn nicht auch dabei?" kann mit einem klaren "Ja!" beantwortet werden.

Für das Unzelfunzel-Kinderprogramm ist eine Voranmeldung in der Stadtbibliothek Hammelburg erforderlich. Teilnehmen können alle zwei Wochen donnerstags von 16 bis 17 Uhr Kinder ab vier Jahren. Es wird ein Unkostenbeitrag für Bastelmaterial erhoben. Und das sind die Termine: 15.10.; 29.10.; 12.11.; 26.11.; 10.12.; 14.01.2021; 28.01.2021; 25.02.2022.