Zwei Tage lang wurde in Gauaschach gefeiert. Bereits am Samstag lief ein Festzug mit sieben Gastkapellen durch den bunt geschmückten Ort, zahlreiche Gäste genossen anschließend die Unterhaltung durch den Musikverein Rieneck, der erst selbst für Stimmung in und wegen der hohen sommerlichen Temperaturen außerhalb der Vereinshalle Sitzenden sorgte, um danach mit dem Musikverein Müdesheim-Reuchelheim und den Gauaschacher Gästen zu feiern.

Am Sonntag gab es nach dem Gottesdienst eine Kirchenparade mit der Patenkapelle aus Altbessingen, die auch den Frühschoppen musikalisch umrahmte. Zahlreiche Ehrungen fanden da statt, und es wurde der Vereinsgründung gedacht.

Auf Anraten und Mitwirkung des damaligen Ortslehrers Alois Gößmann gründete man 1972 den Musikverein Gauaschach, nachdem seit 1967 elf musikbegeisterte Gauaschacher regelmäßig zum Musizieren zusammenkamen.

Erster Vorsitzender des Vereins war Kurt Schmittroth, der das Amt dann 23 Jahre innehatte. Er übergab 1995 die Vereinsführung an den heutigen Ehrenvorsitzenden Rheinhard Oswald, der nach zehn Jahren von Herbert Engelhardt abgelöst wurde. Seit 2010 leitet nun Dominik Oswald den Verein. In seiner Ansprache nahm er die Ehrungen vor.

Besonders stolz war der Vorsitzende, dass gleich 24 Gründungsmitglieder für 50 Jahre Treue zum Verein ausgezeichnet werden konnten, und zwar: Hermann Oswald, Reinhard Oswald, Heribert Schwab, Herbert Engelhardt, Günter Füller, Karl Göbel, Norbert Pfeuffer, Lothar Schmitt, Werner Balling, Benno Dittmann, Erich Heim, Manfred Heinickel, IrmgadtHoherz, Ludwig Oswald, Helmut Pfeuffer, Kurt Schaupp, Walter Schmähling, Benno Schmitt, Berthold Schmittroth, Klaus Vollmuth, Edwin Weber, Erich Weber, Dieter Weidner und Edgar Weidner.

Seit 40 Jahren sind Erwin Bock, Sttefan Roth, Arthur Göbel und Walter Schmittroth Mitglied des Vereins, seit 25 Jahren halten Isabell Schmitt, Markus Weidner, Daniel Ziegler, Stefanie Schmitt, Edgar Ziegler, Marita Ziegler, Hermann Göbel und Hiltrud Spahn dem Verein die Treue.

Für 15 Jahre Mitgliedschaft wurden Daniela Göbel, Siegbert Göbel, Willibald Göbel, Marion Hartmann, Joachim Karl, Hartmut Meder, Michael Weidner und Bernd Schaupp geehrt, für zehn Jahre Lorenz Kätzig, Maximilian Rapsch und Lisa Schaupp, für fünf Jahre Justus Krätzig, Sebastian Schaupp und Johanna Scheuerer ausgezeichnet.

Die Ehrungen des Nordbayerischen Musikbundes übernahm Dominik Sitter. Für 50 Jahre aktives Musizieren wurden Günter Füller, Karl Göbel, Norbert Pfeuffer sowie Lothar Schmitt mit der Ehrennadel in Gold "50" ausgezeichnet. Die Ehrennadel in Silber für 25 Jahre aktives Musizieren erhielten Isabell Schmitt, Markus Weidner und Daniel Ziegler. Für zehn Jahre wurden Lorenz Krätzig, Maximilian Rapsch und Lisa Schaupp mit der Ehrennadel in Bronze ausgezeichnet, für fünf Jahre Aktives Musizieren Justus Krätzig, Sebastian Schaupp und Johanna Scheuerer.

Besonderes Augenmerk werde bei der Musikkapelle seit jeher auf die Ausbildung junger Musikanten gelegt, was auch immer wieder Erfolge bringe und die Zukunftssicherheit der Kapelle garantiere, so der Vorsitzende. Er betonte, dass der Verein immer nur mit der musikalischen Leitung der Musikkapelle funktioniert und umgekehrt.