Zur Jahresversammlung hatte die Vorstandschaft der Seniorenunion (SEN) ihre Mitglieder in den "Schwarzen Adler" nach Oberthulba eingeladen. Vorsitzender Manfred Manger hieß dazu auch Bürgermeister Gotthard Schlereth und den Kreisvorsitzenden Eberhard Gräf willkommen. Eingangs gedachten die Teilnehmer ihrer im Vorjahr verstorbenen Gefährten: dem Kreis-, Bezirks- und stellvertretenden Landesvorsitzenden der SEN, Herbert Neder, sowie Gründungsmitglied Günther Straub. Danach legte Manger seinen Jahresbericht vor. Darin beschrieb er all jene Ausflüge und Zusammenkünfte, die von den Mitgliedern gut angenommen wurden, namentlich das "Seefest" bei Irmgard Heinrich.


Zweiter Kassenprüfer

Erfreut zeigte er sich über die Zunahme bei der Mitgliederzahl. Mit Bernhard Oßner begrüßte Manger obendrein das 60. Mitglied. Sein besonderer Dank galt den beiden Ortsgeistlichen, dem Bürgermeister, den Seniorenbeauftragten, dem Kreisverband und letztendlich allen Mitgliedern für ihr Interesse an der gemeinsamen Aufgabe. Vor den Berichten der Kassenverwalterin Friedl Walter und des Revisors Herbert Winter verlas Gerhard Füller das Protokoll. Mit Peter Wiegand wurde ein zweiter Kassenprüfer bestimmt und der Vorstand entlastet.
Bürgermeister Schlereth gab einen kurzen Überblick über die Vorhaben und momentanen Aktivitäten des Marktes, die Senioren am Herzen liegen. So die Sicherheit auf Gehwegen, die ärztliche Versorgung im gesamten Saaletal, das Investitionsprogramm für den Umbau der Thulbatalhalle zur Begegnungsstätte, die Umgestaltung des Marktplatzes von Oberthulba, die Wohnraumversorgung für Flüchtlinge sowie den Planungsstand bei der Stromtrasse.
Auch Eberhard Gräf fand anerkennende Worte für den bürgernahen Dialog der Verwaltung. Er lobte die rege Beteiligung der Mitglieder an den Veranstaltungen des SEN-Kreisverbandes. Dieser habe gerade 2015 mit dem Tod Neders Einschnitte hinnehmen müssen. Immerhin sei der Kreisverband der mitgliederstärkste in Bayern. Mahnend blickte Gräf jedoch auf den politischen Alltag. Einladungen zu den Veranstaltungen des Kreisverbandes 2016 würden den Mitgliedern demnächst schriftlich zugestellt.