Das gab Bürgermeister Armin Warmuth (CSU) in der Stadtratssitzung am Montag bekannt. Im Frühjahr 2020 war Maria Pfaff kurz nach ihrem 18. Geburtstag als jüngstes Mitglied in den Stadtrat gewählt worden. Weil sie ddie einzige Stadträtin aus Obererthal ist, wurde sie auch gleich noch Ortsbeauftragte.

Maria Pfaff legte im Sommer ihr Abitur ab und hat nach eigenen Angaben mittlerweile ein duales Studium begonnen, für das sie unter der Woche meist auswärts unterwegs ist. Den Posten der Ortsbeauftragten müsse sie abgeben, weil sie innerhalb des Stadtgebietes zu ihrem Freund umziehe. Damit falle die Voraussetzung für das Amt des Ortsbeauftragten weg, den Sitz im Stadtrat könne sie jedoch behalten. "Wir haben vorher geprüft, dass Obererthal nicht schlechter da steht", betonte Pfaffs Fraktionskollege und 3. Bürgermeister Christian Fenn. Mit der Stadt sei geklärt, dass nun für Obererthal ein Ortssprecher gewählt wird, der den Stadtteil im gleichen Umfang wie ein Ortsbeauftragter aus dem Gremium vertreten könne.