In einem feierlichen Gottesdienst wurden die ausscheidenden Pfarrgemeinderäte der Pfarrei St. Johannes d. Täufer, Oberthulba, verabschiedet.

Pfarrer Dr. Blaise Okpanachi und Kirchenpflegerin Rosemarie Schmitt würdigten das große Engagement aller und überreichten zum Abschied ein Präsent.

64 Dienstjahre

Alle zusammen brachten es die verabschiedeten Räte auf 64 "Dienstjahre": Bella und Peter Hausmeier, Jürgen Kamperdicks, Barbara Greubel und Elke Blümm brachten sich vier Jahre in das Gremium ein. Silvia Bördlein engagierte sich vielseitig zwölf Jahre, davon acht Jahre als stellvertretende Vorsitzende, heißt es in einer Pressemeldung der Pfarrei.

Eine große Stütze für die Pfarrgemeinde war Marga Bös. Mit viel Herzblut und Engagement übernahm sie acht Jahre lang die Verantwortung als Vorsitzende des Gremiums und fungierte eine Wahlperiode als Stellvertreterin. Viele Fäden liefen bei ihr zusammen, und mit ihrer hilfsbereiten und kompetenten Art war sie eine gefragte Ansprechpartnerin.

Andrea Wehner schied nach 20 Jahren aus. Dafür wurde sie mit einer Dankesurkunde der Diözese Würzburg ausgezeichnet. Frau Wehner war während ihrer Zugehörigkeit viele Jahre Schriftführerin, eine Tätigkeit, die sie sehr pflichtbewusst ausübte. Sie war die perfekte Sekretärin, heißt es weiter. Mit einem großen "Elefantendank" und viel Applaus honorierten die Gottesdienstbesucher das Engagement der Ausscheidenden.

Pfarrer Dr. Blaise Okpanachi wünschte ihnen Gottes Segen für ihren weiteren Lebensweg.