Vor 28 Jahren hat Annette Sauer das Mädchenturnen beim SV Aura ins Leben gerufen. Drei Jahre später stieß dann Moni Kaiser dazu. Aus der einen Gruppe nur für Mädchen wurden im Laufe der Jahre bis zu fünf Turngruppen für Mädchen und Jungen in verschiedenen Altersgruppen. Teilweise betreuten Annette Sauer und Moni Kaiser mehrere der Gruppen. Mit Abschluss des Schuljahres haben Annette Sauer und Moni Kaiser aber nun die Turnschuhe an den Nagel gehängt und werden sich künftig auf ihre eigenen Enkelinnen und Enkel konzentrieren, wie der SV Aura mitteilt.

Die Kinder im Kindergartenalter wurden einmal wöchentlich von Annette Sauer und Moni Kaiser in der Schulturnhalle trainiert. Die Turnstunden bereiteten sie stets akribisch vor, sodass nie Langeweile aufkam. Die Turngruppe war stets ausgelastet, und Annette Sauer und Moni Kaiser erfreuten sich großer Beliebtheit bei den Kindern, heißt es in einer Pressemitteilung des SV Aura. Dank die beiden seien im Laufe der Jahre unzählige Kinder Mitglieder beim SV Aura geworden. Zum Abschied dankte Vorsitzender Ulli Kaiser den beiden mit Blumen und einem Gutschein.

Inzwischen gibt es auch andere Sport- Angebote für Kinder, und weiterhin sind Übungsleiterinnen und Übungsleiter knapp. Das hat in den vergangenen Jahren dazu geführt, dass nur noch eine gemischte Turngruppe existiert. Aber die Nachfolge ist gesichert, teilt der SV Aura mit: Steffi Kaiser-Weißenseel, Leandra Hälbig und Sabrina Wellhöfer werden nach den Sommerferien das Ruder übernehmen.