"Ja, wo laufen sie denn?" Keine Rennpferde, sondern 400 Kinder der Grundschule am Mönchsturm waren zum Schulende unterwegs und ersprinteten beim Spendenlauf viel Geld. Organisiert wurde der Lauf von Elternbeirat und Schule. Die Schüler rannten 5999 Runden à 400 Meter. Für jede volle Runde spendeten Paten, Eltern oder Großeltern einen Betrag zwischen 10 und 50 Cent.

Die jungen Läufer würden halb Europa durchqueren mit ihren 2400 gelaufenen Kilometern. Damit kämen sie bis nach Rom! Auch die Hammelburger Kindergärten St. Marien, St. Josef und St. Michael waren mit dabei.

Mit dem "erlaufenen" Geld unterstützt der Elternbeirat gemeinnützige Zwecke. Die Stadtbibliothek Hammelburg erhielt davon 1000 Euro. Dafür erhielten die Sportler jetzt einen Gutschein für einen Jahresbeitrag. Nach dem Einlösen des Laufgutscheins können die Schüler ein Jahr lang kostenlos Bücher, Filme, CDs und Spiele ausleihen. Stellvertretend für alle nahm Kirsten Büchs mit ihrer 2. Klasse die Gutscheine entgegen. Bibliotheksleiterin Karin Wengerter bedankte sich bei der stellvertretenden Eternbeiratsvorsitzenden Bianca Brux und bei Kerstin Körber vom Elternbeirat für die großzügige Spende. Leseförderung ist die Hauptaufgabe der Bücherei. Von dem Spendengeld kauft die Bibliothek neue Kinderbücher - so haben die Schüler noch einmal etwas davon. Die Direktorin der Grundschule Simone Albert setzt sich seit Jahren für den Lauf ein: "Mit dieser Aktion lernen die Kinder, dass man nicht nur seine Fitness auf Vordermann bringen, sondern auch gleichzeitig Gutes tun kann." red