Der Dirigent des Musikvereins Oberthulba und der Bläserklasse des Marktes Oberthulba, Constantin Freiberg, hat zwölf jungen Musikern das Juniorabzeichen abgenommen. Unterstützt wurde er dabei von Carina Straßen. Die Nachwuchsmusiker absolvierten hierfür einen theoretischen Teil mit Gehörbildung und spielten im Anschluss einzeln bei den beiden Prüfern vor. Alle Musiker bestanden ihre erste Prüfung und erhielten im Anschluss eine Urkunde und ihr erstes Abzeichen.

Das Juniorabzeichen steht am Ende einer rund zweijährigen Ausbildung mit Corona-Pause. Neben einer wöchentlichen Gesamtprobe hatten die Schüler Einzelunterricht bei verschiedenen Dozenten und lernten dabei das Spielen auf der Klarinette, der Querflöte, dem Flügelhorn und dem Bariton. Dazu kommt ein Schlagzeug.

Alle Musiker werden von Isabell Knüttel im Jugendblasorchester des Marktes weiter betreut. Wer möchte, darf für das nächste Abzeichen, dem Bronze-Abzeichen D1, üben. In beiden Kapellen, der Bläserklasse und dem Jugendblasorchester, sind Jungmusiker aus allen acht Gemeindeteilen des Marktes Oberthulba vereint. Die Initiatoren zeigen sich mit der Resonanz und Ergebnissen sehr zufrieden und sind stolz auf den Nachwuchs. Eine Fortsetzung ist geplant.