"Das Büchereijahr 2021 hatte durch die Corona-Pandemie bedingt wieder verschiedene Herausforderungen für uns im Gepäck", schreibt Bettina Schmitt, Leiterin der katholisch-öffentliche Bücherei Elfershausen in ihrem Jahresrückblick. Das ehrenamtliche Team, drei Mitarbeiter/innen, hat 205 Stunden administrativ in die Bücherei eingebracht. Die Begegnungsstätte war letztes Jahr 148 Stunden zur Ausleihe geöffnet.

Erfreulicherweise stiegen die Ausleihzahlen, trotz der vierwöchigen Schließung und der Corona-Auflagen. Es wurden 4621 (im Vergleich 2020: 3885) Medien ausgeliehen. 804 Gäste haben die Bücherei 2021 besucht. 90 aktive Leser hat die Elfershäuser Bücherei, darunter 17 neue Kunden.

Das aktuelle Medienangebot umfasst 1941 Medien, darunter 1077 Kinderbücher und Kindersachbücher, 252 Romane und Jugendbücher, 139 Sachbücher, 157 Spiele, 21 Tonies mit 1 Tonie-Box, 313 Hörbücher bzw. Kinderhörspiele, 2 Tiptoi-Stifte mit entsprechenden Spielen und Büchern. 156 neue Medien sind angeschafft worden und 291 Medien wurden zur Ergänzung in der Austauschbücherei in Würzburg geholt.

Was war besonders gefragt?

Laut Statistik sind es die Bilder- und Erstlesebücher sowie die Tonies und Kinderhörspiele gewesen, die 2021 besonders gefragt waren. Auch im abgelaufenen Jahr konnte das Bücherei-Team beobachten, dass die Kunden die Bücherei weniger aufsuchen. Es werden dafür aber mehr Medien als noch vor zwei Jahren mit Nachhause genommen und öfter verlängert.

Im April wurden neue Kinderspiele vorgestellt. "Dies hilft uns bei der Entscheidung, gute und büchereitaugliche Spiele anzuschaffen", so Schmitt.

Im Mai fand die jährliche Bücherei-Tagung des Bistums per Videokonferenz statt, bei der neue Bücher vorgestellt wurden. Der Leiter des Medienhauses teilte zudem mit, dass die Büchereien weiterhin vom Bistum unterstützt werden.

Am Ferienprogramm nahm die Bücherei mit einem Lese-Marathon teil. Die Nachfrage war leider nicht so groß. Mit den Vorschulkindern blieb das Team stets in Kontakt und auch die Zusammenarbeit mit dem St. Johannis Kindergarten ist sehr gut. Für Kinder ab drei Jahren liegen Lesestart-Taschen zum Abholen bereit. Groß war die Spendenbereitschaft, als es Kräuterbüschel zugunsten der Bücherei gab. red