"Kindern Halt geben - in der Ukraine und weltweit" lautet der Titel der diesjährigen Spendenaktion der Sternsinger. Aber die Aktion hat es nicht leicht, denn die drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar durften wegen Corona heuer nicht von Haus zu Haus ziehen, um Spenden zu sammeln.

Zumindest im Gottesdienst in Hammelburg waren drei Königinnen, die normalerweise wieder als Sternsingerinnen losgezogen wären, dabei. Sie sprachen dort stellvertretend für alle Sternsinger in Hammelburg den Segensspruch für die Menschen und ihre Häuser. Im Anschluss an den Gottesdienst wurden Tüten mit einer Spendenbox und den von Pfarrer Thomas Eschenbacher gesegneten Aufklebern für die Türen zum Mitnehmen ausgelegt.

Jetzt hoffen die Sternsinger der Pfarrei St. Johannes der Täufer auf eine Spende über den Dreikönigstag hinaus. Diese kann überwiesen oder in der Spendenbox bzw. in einem Kuvert mit dem Betreff "Sternsingeraktion" im Pfarrbüro sowie in die Kollekte der Gottesdienste abgegeben werden. Da die diesjährige Aktion bis zum 2. Februar verlängert wurde, stehen darüber hinaus in einigen Hammelburger Geschäften in den kommenden Wochen Spendentruhen bereit, in die ebenfalls eine Spende gegeben werden kann.

Wer die Heiligen drei Könige dennoch erleben möchte, kann einen Online-Impuls mit Grüßen und Beiträgen der Sternsinger aufrufen, den die Pfarreiengemeinschaft auf ihrem Youtube-Kanal veröffentlicht hat. Er ist hier abrufbar.