Kultur zum Mitnehmen und bequem zu Hause genießen - das gibt es in Kürze aus dem Museum Herrenmühle. Nachdem das Museumsteam nun schon seit Wochen seine Besucher vermisst, hat sich das Personal ein neues Format überlegt: Sie bringen das Museum nach Hause, teilt Museumsleiterin Elli Böck in einer Pressemeldung mit.

Bereits ab Februar soll es regelmäßig Onlineführungen zu ausgewählten Themen geben, live übertragen aus der Herrenmühle, heißt es weiter. Dabei wird zum Beispiel gezielt die Geschichte des Weinbaus vorgestellt, der Frage nachgegangen, wie Müller gelebt und gearbeitet haben, die Wege der Museumsmäuse erkundet oder in den späten Abendstunden der Hausgeist Johann vorgestellt.

Online-Rundgang in 30 Minuten

Für die Zukunft ist geplant, das Format weiter auszubauen. So sollen beispielsweise Interviewpartner ins Museum eingeladen werden. Am Ende wollen die Führungen aber vor allem eins: Neugierig machen auf das Museum und die Ausstellung "Brot und Wein", heißt es weiter in der Presseinformation.

Die Online-Rundgänge dauern jeweils 20 bis 30 Minuten. Die Teilnahme erfolgt über einen Zugangslink, der nach der Anmeldung versandt wird. Interessenten benötigen für die Teilnahme lediglich einen funktionsfähigen Rechner (Desktop-PC, Laptop, Tablet) oder ein Mobiltelefon sowie einen Internet-Zugang.

Premiere ist am Sonntag, 28. Februar um 14 Uhr. Museumsleiterin Elli Böck führt dabei in die Welt der Müller ein. Wie war ihre gesellschaftliche Stellung, wie haben sie gelebt und warum gehörten die Müller zu manchen Zeiten und in manchen Regionen zu den "unehrlichen Leuten"? Anmeldung ist per E-Mail möglich museum@hammelburg.de.