Ihre Füße bewegen ganz Europa, sind umjubelt im deutschen Fernsehen und auf der Expo in Shanghai. Fußtheater ist inszenierte Körperbeherrschung auf allerhöchstem Niveau. Dabei geht es nie um den Effekt verkleideter Füße. Ausgestattet mit Nasen, Mützen und Gewändern verwandeln sich die Füße unversehens zu eigenständigen Persönlichkeiten, die die Spielerin dahinter beinahe vergessen machen, heißt es in einer Pressemitteilung von kulturbunt e.V.

"Der Fußmord und andere Liebesdramen"

In einer Mischung aus Erfindungsgeist und Fantasie "erzählen" ihre Fußhelden in Hammelburg "Der Fußmord und andere Liebesdramen": So begegnen den Besuchern unter unter anderem eine alternde Chansonette die eine Affäre mit einem windigen Galan beginnt, ein erfolgloser Angler der dem Fang seines Lebens begegnet, dieser passt leider nicht in seine Pfanne oder auch Rudi, der alleinerziehende Kellner, der permanent gegen die Tücke des Objekts kämpft.

Hausfrauenreport

Im Hausfrauenreport geht es zu wie im richtigen Hausfrauenleben: waschen, kochen, bügeln, telefonieren...natürlich alles gleichzeitig - kein Problem. Doch dann werden die zu waschenden Socken lebendig und das Ei in der Pfanne verrückt. Schließlich geht alles drunter und drüber, und wie es endet, das erfahren die Besucher bei der Vorstellung.

Bereits am Nachmittag findet eine Märchenvorstellung für Kinder statt. Zur Aufführung kommt H.C. Andersens Märchen "Des Kaisers neue Kleider".

Karten und Corona-Vorschriften

Der Einlass zur Abendvorstellung im Circus Luna erfolgt am Samstag, 25. September, um 19 Uhr. Beginn ist um 20 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf ab 6. September im Bunten Buchladen, Tel.: 09732/5833. Mehr Infos gibt unter www.fußtheater.de

Auch im September gelten noch die Corona-Vorschriften: Anwesenheitsregistrierung, feste nummerierte Sitzplätze, im Freien keine Maskenpflicht bei Wahrung der Abstandsregeln; in der Circus-Arena besteht Maskenpflicht nur auf den Begegnungsflächen.

Coronabedingt ist nur eine begrenzte Kartenanzahl im Vorverkauf.