In über 10 000 Schulen stand der 21. März im Zeichen der Mathematik. Auch die 80 Schüler und Schülerinnen der 3. und 4. Jahrgangsstufe der Johannes-Petri-Grundschule Elfershausen-Langendorf nahmen am Känguru-Wettbewerb teil und stellten ihr mathematisches Können unter Beweis.

Jetzt teilte Schulleiterin Brigitte Dehe den Schülern die lang ersehnten Ergebnisse mit. Besonders freuen konnte sich Ben Gerner aus der Klasse 3/4 d, der mit 120 Punkten erstmals in der Geschichte der Grundschule alle 24 Aufgaben richtig gelöst hatte und den 1. Preis erhielt. Clara Strauß (Klasse 3/4 b) und Gabriel Wolf (Klasse 3/4 d) gewannen mit jeweils 108,75 Punkten einen zweiten Preis bei dem Wettbewerb.