In den Räumlichkeiten des Bürgerlichen Schützenvereins Elfershausen fand heuer der Gaujugendtag des Schützengaues Rhön-Saale statt. Nachdem der stellvertretende Jugendleiter des Elfershausener Schützenvereins, André Bauer, die Gaujugend begrüßte, übernahm der 3. Gaujugendleiter des Schützengaues Lucas Rohner, die Moderation der Sitzung.

Im Jahresbericht ging der 1. Gaujugendleiter Benedikt Müller auf die Aktivitäten der Gaujugendleitung im vergangenen Jahr ein. Neben einem Rückblick auf das Sparkassenturnier ging er auf die Ergebnisse aus dem Vor- und Endkampf des Bezirksjugend-Vergleichsschießen ein. Hier erzielten die Kaderschützen des Rhön-Saale Gaues gute Ergebnisse und belegten in den Mannschaftswertungen Luftgewehr sowie -pistole jeweils den 3. Platz. Im Gaukader waren Emely Blahusch, Jasmin Henke, Annika Pabst und Louis Bauer (alle Schützenverein Neuwirtshaus), Julia Kallenbach vom Schützenverein Reiterswiesen, Fabian Back vom Schützenverein Burglauer, Christoph Metz vom Schützenverein Poppenroth, Jan Röder und Jonas Helmerich vom Schützenverein Wermichershausen sowie Kristina Koch und Robert Freud (beide Schützenverein Elfershausen). Für den aufgebrachten Zeitaufwand und die guten Leistungen bekamen die Schützen Kinogutscheine vom Gaujugendleiter überreicht.

Mit Urkunden vom Schützenbezirk Unterfranken wurden Christoph Metz und Jan Röder ausgezeichnet. Röder belegte mit 380,90 Ringen den 2. Platz in der Juniorenklasse Luftpistole. Metz, der amtierende Gaujugendkönig des Schützengaues Rhön-Saale holte sich mit 393,30 Ringen den 1. Platz in der Jugendklasse Luftgewehr. Nicht anwesend war Verena Koch, die am Gaujugendtag 2018 nicht mehr als 1. Gaujugendleiterin kandidierte. Die Gaujugendleitung wollte sich eigentlich bei ihr mit einem Blumenstrauß für ihre siebenjährige Tätigkeit in der Gaujugendleitung bedanken.

Grußworte

Gauschützenmeister Michael Groß machte in seinen Grußworten deutlich, dass ihm die Jugendarbeit sehr wichtig ist, und dass er sich wünscht, dass die Jugendlichen lange dem Sport erhalten bleiben und die Gaujugendleitung unterstützen.

Für die gute Arbeit, die im Schützengau Rhön-Saale geleistet wird, bedankte sich der Bürgermeister der Marktgemeinde Elfershausen, Karlheinz Kickuth. Die Grußworte des Schützenbezirks Unterfranken überbrachte die stellvertretende Bezirksjugendleiterin Sabrina Schneider.red