Noch vor Jahresfrist stand der Obst- und Gartenbauverein (OGV) vor der Auflösung, weil sich kein Nachfolger für den Vorsitzenden fand. Der Rücktrittsentschluss Fellas - der das Amt seit der Wiedergründung des Vereins im Jahr 1985 inne hat - ist verständlich unter dem Aspekt, sich mehr der Familie widmen zu wollen.
"Ich sehe den OGV als Ergänzung der Untererthaler Vereine, der zu jeder Zeit gut aufgenommen wurde. Was wir machen, tun wir für die Gemeinschaft", betont der Scheidende in seinem Abschiedswort. Das nimmt man ihm ab. Der von einer großen Bewerberzahl angenommene Blumenschmuck-Wettbewerb, die zahlreichen Ruhebänke, die die "Gartler" aufgestellt haben, die Baumschnittkurse, die Fella im Dorf und der Umgebung abhielt, belegen seine Aussage.

40 Stunden für Insektenhotel

Neueste Errungenschaft ist ein Insektenhotel, das der OGV vor dem "Weidlingsgärtlein" am