Der Ausbildungsstand der Feuerwehr Thulba ist hoch, das stellte Kreisbrandmeister Thomas Eyrich in der Generalversammlung erfreut fest. Die vielen Übungen und Schulungen zahlen sich aus, was man auch bei der Leistungsprüfung erkennen konnte, lobte er.
Die Versammlung hatte 1. Vorsitzender Leo Meder eröffnet. Er erinnerte unter anderem an Instandhaltungsarbeiten und Pflegemaßnahmen am Feuerwehrhaus, die Fahnenabordnungen für Fronleichnam, Erntedank, Volkstrauertag, zum Geburtstag von Pfarrer Mauer, Beerdigungen und Kirchenparaden sowie die Festbesuche in Frankenbrunn, Obererthal und Völkersleier. Auch am Ferienprogramm nahm die Wehr teil.

Mehrere Einsätze

Der Mitgliederstand des Feuerwehrvereines beträgt aktuell 192 Mitglieder. Kommandant Jochen Meder erinnerte an die Einsätze im vergangenen Jahr. Unter anderem rückte die Wehr zu drei Verkehrsunfällen und vier Bränden aus. Außerdem musste zweimal eine Ölspur beseitigt werden.
Auch viele andere Aktivitäten prägten das Jahr, darunter Aus- und Fortbildungsmaßnahmen. Dazu zählen Erste Hilfe Kurse,
eine Übung in Frankenbrunn mit dem Thema "Brand in einem Jugendtreff". Zudem wurde die Leistungsprüfung "Die Gruppe im Löscheinsatz" mit zwei Gruppen und ein Atemschutzlehrgang mit Marcel Hergenröther durchgeführt. Weiter fanden ein Fahrsicherheitstraining (Jochen Meder, Alexander Muth), ein Maschinistenlehrgang (Markus Happ), ein Gruppenführerlehrgang (Martin Gärtner) sowie ein Fahrsimulatortraining (Jochen Meder) statt. Infoveranstaltungen gab es zum Digitalfunk, Einsatznachbearbeitung und MP Feuer.

Langjährige Mitglieder geehrt

Außerdem wurde an der Verbandsversammlung in Stangenroth und einer Übung in Hassenbach/Schlimpfhof (Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens) sowie einem Übungswochenende in Wildflecken teilgenommen. Kommandant Meder erinnerte ferner an die Ehrungen für 25- und 40-jährige Dienstzeit in Oberthulba, die Arbeitstagung der Kommandanten in Sulzthal und die Brandschutzerziehung im Kindergarten.
Die Feuerwehr zählt derzeit 99 Aktive. Schriftführerin Melanie Neder verlas das Protokoll der letzten Generalversammlung, danach gab Friedel Fischer den Kassenbericht ab. Kassenprüfer Walter Kolb lobte die ordentliche Arbeit des Kassiers, die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte einstimmig. Im Anschluss daran wurde Alexander Büchner für 25-jährige passive Mitgliedschaft geehrt. Für ihre 40-jährige Mitgliedschaft wurden Albrecht Neder und Werner Gärtner geehrt. Die Staatlichen Ehrungen werden am 22. März in Oberthulba auf Gemeindeebene durchgeführt. Neuaufgenommen wurden Bernd Helfrich und Thomas Wiedemann.
Bürgermeister Gotthard Schlereth dankte der Wehr für die geleistete Arbeit. Er freute sich über die aktive Teilnahme der Jugend bei der Feuerwehr. Die Mischung zwischen Jung und Alt passe hier auf jeden Fall, was man auch an der regen Beteiligung an der Versammlung sehen konnte.Er lobte die überörtliche Zusammenarbeit, was gerade die Ausbildungen sowie die Übungen betreffe. Aber auch die Unterstützung beim Wald- und Holztag erwähnte er lobend. Die Feuerwehr Thulba sei ein fester Bestandteil der Feuerwehren des Marktes Oberthulba. Auch 2. Bürgermeister und Ortsbeauftragter Jürgen Kolb bestätigte die gute Arbeit des Vereins und bedankte sich auch noch einmal für die aktive Teilnahme am Dorfleben.

Termine 2015

Thomas Eyrich ging auf den Digitalfunk ein. Die Geräte erhalten nur die Feuerwehren, die den Lehrgang besucht haben. Die Feuerwehr Thulba hat dies schon getan. Er erläuterte weiterhin die modulare Truppmannausbildung und gab verschiedene Termine vom Kreisfeuerwehrverband bekannt.
Außerdem verwies er auf den Faschingszug in Thulba am 7. Februar, Beginn 14.11 Uhr, den Altweiberfasching am 12. Februar, zusammen mit den Thulbataler Musikanten im Feuerwehrhaus. Einlass 18.33 Uhr, Beginn 19 Uhr. Das Feuerwehrfest findet vom 6. bis 8. Juni statt. Das Ferienprogramm am 8. August und die Herbstwanderung am 18. Oktober.
Außerdem finden Treffen an jedem 1. Samstag im Monat zum Technischen Dienst ab 16 Uhr statt.