Der Nachricht liegt die neue Kostenkalkulation zu Grunde, die Kämmerer Andreas Mützel dem Gemeinderat präsentierte. Demnach verringert sich der Kubikmeter-Preis für das Wasser in den Jahren 2015 bis 2017 um 16 Cent auf 0,79 Euro. Die Abwassergebühren sinken von 1,74 Euro auf 1,57 Euro und verbleiben beim Niederschlagswasser bei 0,13 Euro pro Kubikmeter, ermittelte Mützel. Die Reduzierung ist durch geringere Mengen, weniger kalkulatorische Kosten und gesunkene Zinsen bedingt.

Die Ratssitzung eröffnete die Ehrung langjähriger Gemeinderäte, die Landrat Thomas Bold vornahm. Er zeichnete fünf Ratsmitglieder für ihr 18-jähriges Engagement mit der Dankurkunde des Innenministers aus.
Bernhard Büttner (CSU) vertrat den Markt sechs Jahre im Kreistag. Jürgen Englert (SPD) ist seit zwölf Jahren 2. Bürgermeister und gehört seit 2008 dem Kreistag an. Karlheinz Kickuth (SPD) ist seit dem 1. Mai Bürgermeister des Markt Elfershausen. Walter Schmitt (WGM) und der Langendorfer Helmut Vierheilig (CSU) vertreten seit drei Ratsperioden die Belange des Marktes und seiner Ortsteile.

Kritik an der EU-Administration

Bold unterstrich die Wichtigkeit kommunaler Selbstverwaltung. Kritisch beurteilte er Zentralisierungstendenzen, die die Gestaltungskraft der Kommunen schmälern, und den zunehmenden Einfluss der EU-Administration auf die Hoheitsaufgaben der Gemeinden.

Was die Stromtrasse im Landkreis angeht, berichtete Bold aus einer Fachsitzung, dass die Planung noch einmal einer intensiven Prüfung unterliege. "Wir sind auf jeden Fall einen Schritt weiter und sollten uns rechtzeitig vorbereiten um hieb- und stichfeste Argumente schnell bei der Hand zu haben", empfahl er.

Bürgermeister Kickuth informierte über Neuigkeiten aus dem Markt. So wird der Faschingsclub "BlauWeiß" in das ehemalige Kolping-Zimmer in der Alten Schule einziehen. Damit wird der bisherige Raum der Karnevalisten als Jugendzentrum nutzbar und soll im November bezogen werden.

Inzwischen ist eine vierte Person gefunden, die sich als Senioren- und Behindertenbeauftragte im Markt zur Verfügung stellt. Den Kontakt zu den ehrenamtlichen Helfern stellt die Verwaltung her.

Für das schadhafte Dach auf dem Schützenheim will die Gemeinde Angebote einholen, um die Schadstelle zu reparieren. 2. Bürgermeister Elmar Zier überbrachte eine Bitte der Anwohner, die eine Freifläche am Machtilshausener "Kreuzberg", auf eigene Kosten pflastern und Sitzbänke erstellen wollen. Dem stimmte der Rat zu.

Keine Einwände hatte das Gremium gegen den Bauantrag von Helmut Vierheilig, der eine Erweiterung seiner bestehenden Mehrzweckhalle in Langendorf plant. Nina und Mitchell Young erhielten die notwendigen Befreiungen von den Festsetzungen des Bebauungsplan für ihren Wohnhausneubau mit Garage in Elfershausen.