Zwölf neue Streitschlichter aus den Klassen 5 bis 9 wurden an der Mittelschule Hammelburg ausgebildet. Sie unterstützen nun das aus 17 Experten bestehende Team.

In der zweitägigen Ausbildung beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler mit den Themen Konflikte, Gefühle, aktives Zuhören, Konfliktlösungsstrategien und dem Ablauf einer Streitschlichtung. Nach einigen Theorieblöcken durften die Schüler dann an fiktiven Streitfällen zeigen, was sie gelernt hatten.

Ziel der neutralen Streitschlichter ist es, eigenverantwortlich Konflikte ihrer Mitschüler zufriedenstellend für beide Seiten zu lösen. Dabei unterliegen sie natürlich einer Verschwiegenheitspflicht, niemand muss Angst haben, dass Dinge nach außen getragen werden.

Grundlegende Voraussetzung für eine Schlichtung ist die Bereitschaft beider streitenden Parteien zur Lösung des Konflikts. Je zwei Streitschlichter sind Ansprechpartner für eine Klasse. Nachdem sie sich dort vorgestellt hatten, hängt nun in jeder Klasse ein Plakat mit den Kontaktpersonen. red