"Sie haben Ihre Kraft, Ihr Fachwissen und Ihre Kompetenz beinahe ein halbes Jahrhundert bei der Firma Metallbau Söder GmbH und Co. KG in das unterfränkische Handwerk eingebracht. Vielen Dank, lieber Herr Schmitt, für die langjährige Treue Ihrem Betrieb gegenüber und uns - dem Handwerk!", so gratulierte der Präsident und Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer für Unterfranken in einem Schreiben und einer Ehrenurkunde Edwin Schmitt zu seinem 49-jährigen Betriebsjubiläum, mit dem er im Rahmen einer kleinen Firmenfeier in den Ruhestand verabschiedet wurde. Am 1. August 1971 konnte Edwin Schmitt im alten Betrieb in der Schmiedsgasse seine Schmiedelehre beginnen. Doch so, wie sich die Firma nach dem Umzug in die Hammelburger Straße in Oberthulba weiter entwickelte, war es auch erforderlich, dass sich die Mitarbeiter weiterbildeten. Das Firmenbild hat sich in den Folgejahren wesentlich verändert. Aus der ehemaligen Schmiede wurde ein moderner Metallbaubetrieb. Seit Jahren werden in der Hammelburger Straße Fenster, Türen, Carports, Wintergärten, Rauch - und Brandschutzelemente sowie Aluminiumfassaden gefertigt. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich der zuverlässige Mitarbeiter zum Werkstattleiter in dem Metallbaubetrieb hochgearbeitet, heißt es in der Laudatio. Edwin Schmitt hat zahlreiche Lehrlinge mit ausgebildet und unterwiesen, sowie unzählige regional und überregionale Aufträge von Privatkunden bis zur Großbaustelle begleitet und erledigt, würdigte die Firma. Neben den Kollegen bedauerte vor allem die Geschäftsleitung, dass der Metallbaubetrieb nicht nur einen verantwortungsbewussten und gewissenhaften Mitarbeiter verliert, sondern auch dessen enormes Fachwissen. Für den neuen Lebensabschnitt wünschten sie dem Jubilar eine erfüllte Zeit bei bester Gesundheit.red