Am Donnerstag war die Ampel an der Schlachthofkreuzung in Bad Kissingen den ganzen Tag aus. Das 20 Jahre alte Steuergerät für die Ampelanlage wurde ausgetauscht. Durch die neue Technik kann die Ampel jetzt per Laptop überprüft werden. "Die Schleife passt, die grüne Welle müsste künftig funktionieren wenn der Autofahrer durchschnittlich 50 km/h fährt - also mit Stop die vorgeschriebenen 60 km/h", sagt ein Techniker der Firma Swarco aus Bamberg mit Sitz in Österreich vor Ort.

Das Team war die ganze Woche am Ostring unterwegs und hat die Schleifen überprüft, die jetzt zentral geschaltet werden. Wie vom zuständigen Staatlichen Bauamt Schweinfurt beauftragt, wurde an der Schlachthofkreuzung beim Austausch des Steuergeräts ein Unfallschwerpunkt durch die neue Ampelphase entschärft. Was das im Detail heißt, konnte der Mitarbeiter vor Ort nicht sagen, der zuständige Mann im Bauamt war telefonisch nicht erreichbar.

Optimierte Schaltung

Im Bereich der Stein- und Pfalzstraße sowie an der Abzweigung zur ehemaligen Kaserne ist die Ampel auf dem Nordring jetzt "optimiert und koordiniert", wie zu erfahren war. Das heißt dort schaltet die Abbiegeampel nur noch auf grün, wenn dort auch tatsächlich ein Auto steht und nicht mehr standardmäßig.