Am 24.Januar, gegen 12.45 Uhr, geriet durch bislang unbekannte Ursache ein auf einem Privatgrundstück aufgestellter Geräteschuppen in Brand und wurde hierdurch völlig zerstört.

Weiterhin wurden die im Schuppen befindlichen Gartengeräte in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 5000 Euro.

Die Brandursache war nach dem Ablöschen des Schuppens, aufgrund der starken Brandzehrung, nicht mehr feststellbar. Ein technischer Defekt an der Stromversorgung ist aber nicht auszuschließen. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung konnten nicht festgestellt werden