KAB-Vorsitzender Oskar Hein hatte durch Marie-Luise Biedermann, der Vorsitzenden des Hilfswerks St. Fortunat, von der Arbeit im Kinderhospiz St. Nikolaus gehört. Die KAB-Theatergruppe beschloss, das Kinderhospiz mit einer Spende in Höhe von 500 Euro zu unterstützen. Marie-Luise Biedermann informierte über die Ziele des Hilfswerks des Ordre St.
Fortunat, einer Vereinigung humanistisch gesinnter Menschen mit seiner sozial-karitativen Arbeit und der Förderung von Kunst und Kultur. Mit Mitteln des Hilfswerks verdoppelte sie die Spende der KAB, so dass eine gemeinsame Spendensumme von in Höhe von 1000 Euro an das Kinderhospiz überwiesen werden konnte.
Wie Hans Lang, der Kassier der KAB, mitteilte, spendiert die Theatergruppe aus ihren Erlösen weitere 1000 Euro für soziale Zwecke. Eine Spende in Höhe von 500 Euro erhält der Caritasverband im Landkreis Bad Kissingen, und weitere 500 Euro gehen an Caritas international. Dort soll die Spende für die in Not geratenen Erdbebenopfer in Nepal verwendet werden.