"Die Situation ist klar: Die Leute haben Angst zu stürzen", sagt die Leiterin der Senioren-Initiative "Mach mit".



Die Stadt müsse sich auf jeden Fall etwas einfallen lassen, denn viele Senioren sind auf die Innenstadt angewiesen."Die müssen hier einkaufen gehen, im Sommer wie im Winter", schildert Gerbeth. Nicht jeder habe ein Auto, um mal eben in die Gewerbegebiete am Stadtrand oder gleich nach Schweinfurt oder Bad Neustadt zu fahren. Außerdem betrifft das Problem die Kurgäste ja genauso. "Beide sind in der Innenstadt ein wichtiger Wirtschaftsfaktor", betont sie.

Asphalt als Alternative
"Das Thema ist bei uns angekommen", teilt Oberbürgermeister Kay Blankenburg (SPD) am Mittwoch mit. "Die dicksten Hunde werden wir so schnell es geht ausbessern.