Seit einigen Jahren liebt es Marie-Ja Rosa Heckmann, mit ihrer Kamera kleine Reisen in ihrem Garten, in die Weinberge, in den Wald zu unternehmen. Dabei faszinieren sie besonders die kleinen, auf den ersten Blick unscheinbaren Prozesse des Vergehens, des Loslassens. Manchmal gelingt es ihr, solche Momente einzufangen und ihren Zauber sichtbar zu machen. Hinzu kommt ihre Liebe zur Sprache.