Erfolgreiche Ermittlungen: Der Bad Kissingen Polizei gelang es, einem 44-jährigen rumänischen Einbrecher das Handwerk zu legen, der für zahlreiche Einbrüche im gesamten Landkreis verantwortlich ist.
Der in Bad Kissingen wohnende Mann brach zusammen mit einem noch unbekannten Beteiligten in sechs Sportheime, mehrere Lagerhallen, in den Bauhof Bad Kissingen und in Baustellencontainer dreier Baustellen ein. Ein Sportheim wurde sogar mehrfach aufgesucht. Auch die Einbrüche in zwei Gaststätten werden dem Mann und seinem Mittäter zur Last gelegt. Die Ermittler waren dem Täter durch Zufall auf die Spur gekommen. Bei einer Wohnungsdurchsuchung wurde eine größere Anzahl entwendeter Gegenstände gefunden.
Das meiste Diebesgut, wie alkoholische Getränke, Fußbälle, Elektrogeräte und hochwertiges Werkzeug, war allerdings von dem Einbrecher bereits in sein Heimatland gebracht und dort verkauft worden.


Auf freiem Fuß

Der Wert der erbeuteten Sachen liegt bei über 30 000 Euro und der verursachte Sachschaden bei über 20 000 Euro. Nachdem der Täter noch nicht einschlägig vorbelastet war und über einen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt, musste er nach der Befragung wieder auf freien Fuß gesetzt werden, berichtete die Polizei weiter.


Wer vermisst etwas?

Fast alle sichergestellten Sachen sind wieder an die jeweiligen Geschädigten ausgehändigt worden. Lediglich vier neue, noch verpackte Fußbälle der Marken Adidas und Puma konnten noch keinem Tatort zugeordnet werden. Möglicherweise kam es zu einem weiteren Einbruch in ein Sportheim, der der Polizei noch nicht bekannt ist
Die Polizei bittet in diesem Fall den entsprechenden Vereinsverantwortlichen, sich unter Tel.: 0971/71490 zu melden. pol