In der Apotheke hatten die Einbrecher Beute in Höhe von etwa 2000 Euro gemacht.
Im zweiten Fall liegt der Diebstahlschaden dagegen deutlich niedriger. Wie bereits berichtet, waren Unbekannte in der Nacht zum 9. März in eine Apotheke in der Salinenstraße eingebrochen, wobei sie nach aktuellen Erkenntnissen der Polizei vermutlich über die Eingangstür eingedrungen sind. Die Diebe ließen aus diversen Kassen Bargeld mitgehen. Auch für verschreibungspflichtige Medikamente hatten sie offenbar Verwendung.

Am 11. März stellte sich dann heraus, dass auch ein im selben Anwesen gelegenes Orthopädiegeschäft von Einbrechern heimgesucht worden war. Die Polizei weiß allerdings noch nicht, wie die Täter in die Räume gelangt sind. Im Innern brachen die Unbekannten mit Gewalt eine Kasse auf und ließen daraus knapp 40 Euro mitgehen. "Es spricht einiges dafür, dass es die Einbrecher zielgerichtet auf Bargeld abgesehen hatten", sagt Polizeisprecher Karl-Heinz Schmitt.

In beiden Fällen ermittelt die Kriminalpolizei Schweinfurt. Sie sucht nach Zeugen, die in der Nacht zum 9. März in der Salinenstraße verdächtige Beobachtungen gemacht haben, die mit den Einbrüchen in Zusammenhang stehen könnten. Hinweise unter Tel.: 09721/ 2021 731