Welche Gaststätte hat wann geschlossen und wo muss reserviert werden? Um Neuankömmlingen in Bad Kissingen bei der Beantwortung dieser Fragen zu helfen, hat Wolfgang Herzig in Eigenregie einen Gaststättenverzeichnis-Flyer erstellt. Der 85-jährige Rentner ist selbst erst vor viereinhalb Jahren von Frankfurt am Main nach Bad Kissingen gezogen und kennt die Probleme der Zugezogenen aus eigener Erfahrung.

Nachdem geplante Restaurant-Besuche an fehlenden Reservierungen oder schlicht den Schließtagen gescheitert waren, entschloss er sich die Initiative zu ergreifen: "Wir haben Gaststätten besucht und ich habe mir die Telefonnummern aufgeschrieben".
Von vielen Lokalen und Cafés gebe es zwar Broschüren mit den wichtigsten Informationen, aber es seien einfach zu viele um diese alle zu sammeln und aufzuheben. Auf eigene Kosten gab er die gesammelten Daten dann einer Druckerei die einen handlichen Flyer gestaltete und 1000 Stück druckten.
Bei der Auswahl der Gastronomiebetriebe hatte er keine besonderen Kriterien. Die meisten hat er selbst besucht, einige wurden ihm empfohlen, aber auf eine Bewertung der Küche verzichtete er dabei bewusst: "Dem einen schmeckt dies, dem anderen schmeckt das.". Generell sei er auch gerne bereit, weitere Gaststätten in seine Liste aufzunehmen um diese in zukünftigen Flyern zu berücksichtigen.
Enttäuscht war er allerdings von der Bad Kissinger Tourist-Information die sich, seiner Meinung nach, wenig interessiert an einem solchen Informationsflyer zeigte und keine große Hilfe bei der Verbreitung war.
Auf Nachfrage bei der Bayerischen Staatsbad GmbH, teilte Marketing-Leiterin Kathrin Betzen mit, dass man dort von Wolfgang Herzigs Sicht überrascht sei: "Es ist ein gutes Produkt, das bei uns ausliegt und mit dem wir bei der Tourist-Info arbeiten", erklärt Betzen.Herzig selbst hat die Flyer bereits im Mehrgenerationenhaus, im Burkardus Wohnpark, in seiner Nachbarschaft und regelmäßig beim Neubürgerstammtisch verteilt. Mit dem Gaststättenflyer ist es für ihn aber bei Weitem noch nicht getan, denn ihm kamen bereits Ideen für weitere Infoflyer. Fitnessstudios und Massagesalons, genauer gesagt deren Preise und Service, werden wohl Wolfgang Herzigs nächstes Projekt.


Weitere Informationen

Für Anfragen bezüglich seiner Flyer ist Wolfgang Herzig unter herzig.w@t-online.de oder unter Tel.: 0971 78 59 62 67 zu erreichen.