Eine weltweit bekannte und renommierte Künstlerin zeigt ihre Werke, während die Gäste der Bad Kissinger Genuss-Welten Sterne kü che genießen: Am Samstag, 28. November, präsentiert Galeristin Elisabeth Hirnickel die Künstlerin Antje Tesche-Mentzen in Laudensacks Parkhotel.


Ein Multitalent

Sie ist alles, außer gewöhnlich.
Sie ist ein Multitalent und eine in vielerlei Hinsicht begabte Künstlerin: Antje Tesche-Mentzen. Zu ihren Ausbildungen gehören Malerei - mit einer Hochbegabtenförderung, Ballett- und Gesangsstudium sowie eine Ausbildung Keramik. Entsprechend vielfältig ist ihre Kunst. Diese geht von Malerei, über Skulpturen und Mosaik über Gesang bis hin zur Bildhauerei. "Eine Bildhauerin ist in der gesamten Kunstgeschichte sehr selten gewesen", weiß die Elisabeth Hirnickel.


Ausstellungen vor 40 Jahren

Sie begleitet die Ausnahmekünstlerin schon seit Jahrzehnten: "Ich habe die Kunst von Antje Tesche-Mentzen schon zu erster Stunde in Bad Kissingen ausgestellt. Das war in den 1970-ern.", erinnert sie sich. Inzwischen hat Antje Tesche-Mentzen drei Ateliers und "ist rund um die Uhr kreativ", schwärmt Hirnickel. Um mit ihr die Details für die Veranstaltung "Galeristin Elisabeth Hirnickel präsentiert die Künstlerin AntjeTesche-Mentzen" im Rahmen der Bad Kissinger Genuss-Welten zu besprechen, hat die Galeristin die Triennale, die parallel zur Biennale stattfindet, - eine der wichtigsten Kunstausstellungen weltweit - im Palazzo Albrizzi in Venedig besucht. Hier waren die Werke von Antje Tesche-Mentzen Teil des deutschen Beitrags.


Erfolge der Schüler

Ihre Kindermalschule zählt zu den besten der Welt, 2015 gewann zum vierten Mal in Folge einer ihrer Schüler in Washington den alle vier Jahre stattfinden Wettbewerb der International Art Foundation. Drei weitere Schüler teilten sich in diesem Jahr den 2. Platz.
Bekannt sind auch Antje Tesche-Mentzens große Bronzestatuen, die wohl in Laudensacks Parkhotel nicht zu sehen sein werden, was aber nur der Größe dieser Kunstwerke geschuldet ist. Malerei, Keramik und kleinere Bronzen werden bei Hermann Laudensack ihren Platz finden.


Kartenvorverkauf

Karten für den Abend (inklusive Menü) gibt es im Alten Rathaus, bei der Tourist-Information Arkadenbau im Kurgarten, oder telefonisch (Telefon 0971/ 807 45 45). Info im Internet: www. genuss-welten.de. red