1950 in Riedenberg geboren, legte er sein Abitur am Hammelburger Frobenius-Gymnasium ab und studierte an der Pädagogischen Hochschule in Würzburg. Über die Schulen in Langenleiten, Riedenberg, Oberthulba, Wildflecken und Bad Brückenau wurde er 2008 an die Hauptschule Burkardroth versetzt.

"Lehrer sein war für mich eine Berufung, in der Schule habe ich mich immer wohlgefühlt", ist sein Resumée nach 39 Dienstjahren.
Waren es damals noch große Klassen mit über 40 Schülern, so schätzt er heute die kleineren Klassen mit aufgeweckteren, selbstbewussteren und aufgeschlosseneren Schülern. "Wir haben dich als einen fleißigen, engagierten und den Schülern pädagogisch zugewandten Kollegen erlebt, der viel Wert auf die korrekte Erfüllung seiner Pflichten legte," lobte Rektor Wolfgang Halbig den scheidenden Lehrer. Dieser hatte in den fünf Jahren an der Burkardrother Haupt,- dann Mittelschule fünfte und sechste Klassen geführt. Zeier wird von Riedenberg nach Eibelstadt umziehen, in die Heimat seiner Frau. Hier werden die beiden Mainfranken erradeln, viel, viel lesen, und als überzeugte Camper mit dem Wohnwagen umherziehen. "Drei größere Reisewünsche stehen noch aus: nach Nordamerika, nach Kuba und nach Südafrika".