In der Mitgliederversammlung 2016 legte der Vorstand des ADAC Ortsclubs Bad Kissingen Rechenschaft über seine Tätigkeiten ab.Vorsitzender Michael Strecker erwähnte, dass auch der OC Bad Kissingen einen erheblichen Mitgliederschwund zu verzeichnen hatte. So zählte der Club nur noch 101 Mitglieder.
Menschen zu finden, die bereit sind ihre Freizeit für die Durchführung von Motorsport-Veranstaltungen zu opfern, werde immer schwieriger.
Dennoch gelang es 2015, diese Veranstaltungen, wie Automobilturnier, Fahrradturnier und Jugendkartschnuppertraining im Ferienprogramm, sowie ein Fahrsicherheitstraining zu stemmen.
Sigrid Metz wurde für 25 Jahre, Gabriele Nürnberger für 40 Jahre und Herwig Baudach für 50 Jahre Mitgliedschaft im ADAC ausgezeichnet. Die ADAC-Clubnadel mit Silberkranz erhielt Alexander Derzapf. Die ADAC-Ehrennadel in Silber mit Urkunde wurde an Heinrich Muth verliehen. Dann hielt Strecker eine Hommage, in der er darauf verwies, dass es beim ADAC eigentlich an der Zeit wäre einen Oskar für ein Lebenswerk zu kreieren. Christa Nürnberger ist seit 1966 aktiv im Vorstand des ADAC Ortsclubs Bad Kissingen tätig. Strecker bedankte sich für diese jahrzehntelange Arbeit mit dem vom Club kreierten Ehrenteller und einem Blumenstrauß.
Bei den Neuwahlen wurden Michael Strecker als Vorsitzender, Christa Nürnberger als stellv. Vorsitzende, Gabriele Nürnberger als stellvertretende Vorsitzende und Schriftführerin, Herwig Baudach als Schatzmeister, Jürgen Eichholz für den Bereich Verkehr und Heinrich Muth als Sportleiter und Hüttenwart in ihrem Amt bestätigt. Als Beisitzer wurden Alexander Derzapf, Wolfgang Herold (stellvertretender Hüttenwart), Werner Menzel, Karin Strecker, Jürgen Müller (Jugendleiter) und Lydia Muth gewählt. Die Revisoren des Ortsclubs bleiben Herbert und Kurt Kleinhenz.