Die traditionelle Bildershow von Michael Schaub bei der Jahreshauptversammlung im Hotel Rhöner Land in Obertuhlba zeigte eindrucksvoll, wie viele verschiedene Vorträge, Betriebsbesichtigungen, Kooperationsveranstaltungen und Konferenzen vom Bad Kissinger WJ-Kreis (mit-)organisiert oder besucht worden sind.Im Vergleich mit den anderen bayerischen und deutschen WJ-Kreisen konnte Bad Kissingen auch in diesem Jahr wieder punkten: Man erzielte den Landespreis in der Kategorie "Nationale und internationale Netzwerke knüpfen" für den Ball der Mainfränkischen Wirtschaft unter dem Motto "Business meets Rock" und eine Top-3-Platzierung für das Event auf Bundesebene.
Auch Wahlen standen auf der Tagesordnung. Helga Vogl und Ulli Zettner waren bereits 2011 für zwei Jahre in den Vorstand gewählt worden. Neu gewählt wurden Lydia Molea und Sebastian Zuber.
Auch der Garitzer Steffen Krambo wurde wieder in den Vorstand gewählt, nachdem er bereits zwei Jahre aktiv war. Andreas Kröckel bleibt dem Vorstand 2013 als sog. "Immediate Past President" erhalten.
Einen Kreissprecher im herkömmlichen Sinne wird es 2013 nicht geben. Stattdessen teilen sich die sechs Vorstandsmitglieder diesen Posten. Jeder ist für zwei Monate für den Kissinger WJ-Kreis verantwortlich. Andreas Kröckel: "Das ist ein Projekt für ein Jahr, weil sich keine andere Lösung gefunden hat. Ab 2014 haben wir wieder fest geplant, einen Kreissprecher zu haben." Er zeigte sich zuversichtlich. red