Vorsitzender Sandro Kirchner ging auf das zurückliegende Vereinsjubiläum ein. Wie das Jubiläum sei auch das zurückliegende Geschäftsjahr wieder ein voller Erfolg gewesen.

80 Prozent weniger Schulden

In den letzten zehn Jahren seiner Amtszeit, so betonte Kirchner, konnten die Schulden des Vereins um gut 80 Prozent reduziert werden.
Schatzmeisterin Hannelore Antlitz bestätige in ihrem Wirtschaftsbericht, dass es im zurückliegenden Jahr sogar gelungen ist das Minus-Kapital in der Bilanz auszugleichen. Ein Kraftakt der letzten zehn Jahre, begünstigt durch die Einnahmen des zurückliegenden Geschäftsjahres.
Im sportlichen Bereich werde ein vielfältiges Angebot gestellt: Purzelgarde, Mutter-Kind-Turnen, Aerobic, Gymnastik, Dart und natürlich Fußball. Kirchner bedankte sich beim Vorstand, insbesondere beim Ehrenvorsitzenden Gerhard Antlitz, seiner Schatzmeisterin Hannelore Antlitz und bei Christine Dehler, die für den Dart-Sport verantwortlich zeichnet.
Verdiente Mitglieder wurden für ihre Treue zum Verein für 25, 40, 50 und 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt.
Wie bereits bei der letzten Jahreshauptversammlung schon angekündigt, erklärte Kirchner, nach fast fünfzehn Jahren als stellvertretender Vorsitzender bzw. als Vorsitzender in der Verantwortung, dass er nicht mehr als Vorsitzender kandidiere, aber gerne als Beisitzer den Verein weiterhin unterstütze. Auch Gerhard Antlitz stand als Stellvertretender Vorsitzender nicht mehr zur Verfügung, da er im Rahmen des Jubiläums zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde. "Nach über zehn Jahren der Konsolidierung ist es an der Zeit, dass eine neue Führung den Verein übernimmt", so der Appell Kirchners.

Zweiter Anlauf

Der Ortsreferent von Premich, Mario Krebs, leitete so dann die Neuwahlen. Schnell wurde klar, dass es ist nicht einfach ist, einen neuen Vorsitzenden für den Verein zu finden. Zwar bekundeten viele der Vorstandsmitglieder, dass sie weiterhin für ihre jeweiligen Funktionen zur Verfügung stünden - nur den Vorsitz bzw. dessen Stellvertretung wollte an diesem Abend keiner übernehmen. Mario Krebs musste die Wahl erfolglos abbrechen.
Der nächste Versuch, einen Vorstand zu wählen, ist für den 12. Juni um 20 Uhr im Sportheim in Premich geplant. Sandro Kirchner appellierte nochmals: "Wir haben im zurückliegenden Jahr unser 60-jähriges Jubiläum gefeiert, heute wieder Mitglieder für ihre 60-jährige Mitgliedschaft geehrt. Es wäre eine Katastrophe, wenn das alles so zu abrupt zu Ende gehen sollte."