Ein 43-jähriger Rettungsassistent bemerkte beim Abbiegen in die Mühlbacher Straße eine ältere Frau, die auf dem Gehweg zusammenbricht. Daraufhin verlangsamte er sein BRK-Fahrzeug.

In diesem Moment fuhr eine 29-jährige Krankenschwester mit ihrem Pkw hinter dem Rettungswagen her und wurde ebenfalls auf diese Frau aufmerksam. Weil sie durch das Geschehen abgelenkt war, fuhr sie auf den Krankenwagen auf.

Durch den Aufprall wurde sowohl sie, als der zweite Rettungsassistent, der sich um eine 103-jährige Patientin kümmerte, leicht verletzt. Der Sachschaden wurde mit 2500 Euro beziffert. pol