Dieses Jahr fiel die Ernte sehr klein aus. Dabei hatten die Bäume im April reichlich geblüht. Aber der Spätfrost wenige Wochen später machte alle Hoffnungen auf ein gutes Kirschenjahr zunichte. Lediglich ein paar Bäume am Ortsrand trugen hell- und dunkelrote Früchte. Zum Ernten braucht man eine Leiter. Arnulf Hausdörfer, der Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins Nüdlingen, sowie Vereinskassier Günter Haub, freuten sich, dass wenigstens zwei Interessenten zur "Versteigerung" erschienen. Helmut Rittmeyer aus Münnerstadt und Ekkehard Simon aus Bad Kissingen warfen einen Blick auf den ersten Baum mit dem größten Ertrag und kamen überein, sich die Ernte zu teilen.