Dietmar Katzer war Verfechter eines lebendigen Geschichtsbildes, das sich nicht nur an bloßer Chronologie festmachte. Jetzt ist der Studiendirektor im Ruhestand 89-jährig gestorben.

Lebhaft werden ihn Kollegen und Schüler des Frobenius-Gymnasiums sowie die Familie in Erinnerung behalten. Als spannender Erzähler spannte Katzer einen anschaulichen Bogen zwischen seinen Fächern Deutsch, Geschichte und Englisch.