Mit dem zum zweiten Mal gemeinsam durchgeführten Christbaumverkauf von frisch geschlagenen Bäumen aus dem Gemeindewald waren die Nüdlinger Musikanten und der Schützenverein zufrieden. Etwa 300 Bäume, alles Nordmanntannen, fanden rasch ihre Käufer. Leider besuchten nicht allzu viele Interessenten das Schützenhaus, um dort Glühwein, Kaffee, Kuchen und Weihnachtsplätzchen zu genießen. Am Wetter kann es nicht gelegen haben, denn gerade bei der "Windskälte" draußen hätte man sich im Schützenheim aufwärmen können. So blieb manch ein gutes Kaufangebot, wie zum Beispiel warme Stricksachen, wärmende Getränke oder weihnachtlicher Schmuck und anderes weitgehend ohne die verdiente Nachfrage.

Karin Sittler ist eine begeisterte Hobby-Strickerin, die leidenschaftlich gern schöne und praktische Artikel aus Wolle fertigt. Darunter sind Socken für Kleine und Große, Mützen und Schals. Sonja Eckert, deren Ehemann Arnulf Jäger und Imker ist, bot verschiedene Honigsorten und Honigliköre zum Probieren und Kaufen an.

Anke Stollberger, die als Vorsitzende der Nüdlinger Musikanten bei der Aktion dabei war, kam trotz der Verkaufsflaute zu einem positiven Resümee: "Es war wieder eine tolle Aktion gemeinsam mit den Schützen. Die Zusammenarbeit hat wieder hervorragend geklappt."