Daher ist jede Information wertvoll, die zu Hilfs- und Unterstützungsangeboten sowie die Finanzierung von Pflege und Betreuung Auskunft gibt.

Einziger Wehrmutstropfen: Einige Wochen nachdem der Wegweiser neu aufgelegt wurde, hat die zweite Fachstelle für pflegende Angehörige in Bad Kissingen völlig unerwartet ihre Tätigkeit aufgegeben. Das sei natürlich traurig, so die Pressestelle des Landratsamts, aber immerhin gebe es noch die Fachstelle in Münnerstadt, die ebenfalls im Wegweiser benannt ist.

Doch die aktualisierte und erweiterte Ausgabe beinhaltet noch mehr: Rat und Tipps zum Umgang mit der Krankheit, verspricht Netzwerkkoordinatorin Antje Rink: "Wir waren im vergangenen Jahr mit unserem Themenabend "In Liebe und Wut - Demenz annehmen und verstehen" an verschiedenen Orten im Landkreis und überall waren die Stühle bis auf den letzten Platz nahezu voll besetzt. Der

Demenzwegweiser, den wir regelmäßig mitbringen, ist immer gut nachgefragt. Nun haben wir ihn erweitert um Tipps zum Umgang mit Menschen mit Demenz, um Konflikte im Alltag zu vermeiden und

haben die Kontakte und Adressen der Beratungsstellen und Hilfsangebote aktualisiert."

Das Landratsamt wird auch 2020 wieder einen Stand bei den Gesundheitstagen haben und dort