Entsprechend erwartungsvoll ist der Pfarrgemeinderat, dessen Vorsitzender Berthold Todt am Sonntag zu einem Neujahrsempfang eingeladen hatte.Ortsvereine und Klerus kamen und füllten das Pfarrheim. "Einen Moment innehalten und nachdenken über die positiven und negativen Ereignisse des vergangenen Jahres, um dann mit neuem Elan in das Jahr 2013 zu starten", gab Berthold Todt den Gästen mit auf den Weg.
"Wir blicken auf ein ganz interessantes Jahr zurück und bis jetzt ist zumindest bei uns alles ganz gut ausgegangen", so Bürgermeister Peter Deeg.
Schwerpunkt in Hausen, für die Vereine und für die ganze Diözese wird der 100. Geburtstag von Julius Kardinal Döpfner sein, "dem zu Ehren in 2013 mehrere Veranstaltungen stattfinden werden", so Stadtpfarrer und Dekan Thomas Kessler.
Den kirchlichen Neujahrsempfang nahm Walter Beck, langjähriger Vorsitzender des Hausener Gesangvereins zum Anlass, um einen Wunsch zu äußern: "Wir haben auf dem Friedhof statt der normal üblichen 14 Stationen sogar 15 Stationen des Kreuzweges und alle sind verwittert und mit Moos und Flechten bewachsen. Ich hoffe, dass 2013 eine sachgerechte Renovierung erfolgt."