Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, wich der junge Mann nach rechts in den Straßengraben aus und beschädigte dabei zwei Leitpfosten.

Angaben zum Omnibus konnte der 18-Jährige nicht machen. Jedoch wurde der Unfall von einer nachfolgenden Autofahrerin beobachtet, die sich als Zeugin zur Verfügung stellte und so die Ermittlung des verantwortlichen Omnibusfahrers ermöglichte.

Der Schaden am Auto beträgt 200 Euro, die Leitpfosten schlagen mit 60 Euro zu Buche. Auf den Fahrer des Omnibusses kommt nun eine Strafanzeige wegen Unfallflucht zu, meldet die Polizei. pol