Laut Polizei war der Hang offensichtlich so durchfeuchtet, dass einige Bäume samt Wurzelteller umstürzten. Wegen der Gefahrenlage wurde die Bundesstraße 287 zwischen Euerdorf und Bad Kissingen für unbestimmte Dauer gesperrt. Zwei Forstfachleute begutachteten die Lage. Sie konnten keine Entwarnung geben. Insbesondere bei Wind sei nach Angaben der Polizei zu befürchten, dass weitere Bäume aus dem nassen, lockeren Erdreich herausbrechen.
Die Straßenmeisterei hat eine Umleitung über Aura, Wittershausen und Oberthulba ausgeschildert.