Wie bereits berichtet, war gegen 21 Uhr das Feuer am Schindergraben in den Betriebsräume einer Gärtnerei entdeckt worden. Die Feuerwehren konnten den Brand in den Griff bekommen, jedoch nicht verhindern, dass Gebäudeteile vollständig ausbrannten und auch das angrenzende Wohnhaus in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Die heute durchgeführten Ermittlungen der Kripobeamten am Brandort gestalteten sich schwierig, aufgrund des hohen Zerstörungsgrades in den
Betriebsräumen. Dadurch konnte auch eine Brandausbruchsstelle nicht lokalisiert werden. Das Feuer muss wohl schon einige Zeit vor der ersten Meldung an die Polizei bzw. Feuerwehr gelodert haben, da es bei Eintreffen der Rettungskräfte im Inneren der Gebäudeteile schon lichterloh brannte. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung haben sich bislang keine ergeben.

Der Sachbearbeiter der Kripo Schweinfurt hofft bei seinen Ermittlungen nun auch auf Zeugen, die bereits vor 21 Uhr das Feuer bzw. Rauch entdeckt hatten bzw. Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Brand im Zusammenhang stehen könnten. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Schweinfurt unter Tel. 09721/202-1731. pol