Unter der Überschrift "Böscheme verzaubert" lädt Bürgermeister Georg Seiffert in das winterlich verzauberte Bischofsheim ein. "Genießen Sie das bei einem Spaziergang durch Bischofsheim. Unsere Bauhofmannschaft hat wieder alles daran gesetzt, mit der wunderbaren Beleuchtung die Innenstadt in einem einzigartigen Glanz erstrahlen zu lassen", schreibt er in den Kreuzberg-News. Besonders hervorgehoben werde das heuer durch einen ganz besonders stattlichen Weihnachtsbaum, der aus Unterweißenbrunn stammt.

Doch nicht nur der Marktplatz ist ein Augenschmaus, der zum Genuss anregt. Einige Gastronomiebetriebe bieten Essen zum Mitnehmen an. Die perfekte Möglichkeit, um die Bischofsheimer Wirte durch die Bestellungen zu unterstützen und zugleich bei der Aktion "Böscheme sucht den Abholkönig" mitzumachen.  Die Abholliste und der Teilnahmeschein ist unter www.bischofsheim.info zu finden.

Dazu passt auch die Idee aus dem "Project X-MAS" mit dem Titel "Weihnachtsfeier: einmal anders".  Die üblichen Weihnachtsfeiern in den Vereinen und Betrieben können in diesem Jahr leider nicht wie sonst in geselligen Runden und Zusammenkünften stattfinden. Für viele stellt jedoch gerade diese Feier einen Höhepunkt im Vereins- oder Kollegenkreis dar.  "Man braucht aber nicht ganz darauf zu verzichten. Seid kreativ! Veranstaltet beispielsweise eine Weihnachtsfeier 2.0, also eine "virtuelle" bzw. dezentrale Weihnachtsfeier." Eine kreative Anregung aus dem Projekt: "Legt mit einem oder mehreren Gastronomen im Stadtgebiet einen Termin und ein Menü fest. Ruft Eure Mitglieder beziehungsweise Arbeitskollegen dazu auf, dieses Menü zu holen und zu Hause zu verspeisen. Wer möchte, kann das Essen als Videokonferenz starten oder dieses besondere Ereignis in Bild oder Video festhalten und Eurem Verein und Betrieb für die Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung stellen. Vielleicht könnt Ihr diese hoffentlich einzigartige Weihnachtsfeier auch in Form einer Collage oder ähnlichem danach zusammenstellen. In einigen Jahren werden wir hoffentlich dann mit einem Lächeln auf diese herzlichen Bilder zurückblicken können."