Im Sommer 2011 gab es eine Premiere in der historischen Innenstadt: Vor dem Bau des "Rhöncenter"-Getränkemarktes gruben sich erstmals Archäologen in die Stadtgeschichte vor. "Das Überraschende war die Qualität der Funde, aber auch wie viel wir gefunden haben", fasst Dr. Andreas Büttner vom Landesamt für Denkmalpflege die Ergebnisse zusammen. Grabungsleiter Marcus Dumler hat daraus sogar einen Bericht in der Fach-Zeitschrift "Das archäologische Jahr in Bayern" gemacht.

"Das sah ja richtig nach Archäologie aus", freut sich Büttner über die erfolgreiche Grabung. Und dabei haben die drei Archäologen Michael Wittmann, Tomasz Trzesniowski und Marcus Dumler mit ihren Winkelkratzern und Kellen nur an der Oberfläche gekratzt: "Wir haben nicht flächig überall reinschauen können", verweist Büttner auf die Vorgabe, dass nur zehn Zentimeter tiefer gegraben wird als der geplante Bau.