Ein Taxifahrer war Montagnacht mit einem Fahrgast auf der A7 Richtung Leipzig unterwegs, als der Passagier den Fahrer bei Oberthulba dazu zwang, auf dem Seitenstreifen zu halten. Der Mann sprang daraufhin aus dem Taxi und lief auf die Fahrbahn.

Die dazugerufenen Beamten der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck mussten den 47-Jährigen aus Nürnberg schließlich mit Gewalt von der Fahrbahn ziehen. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Der Mann musste den Rest der Nacht in einer Ausnüchterungszelle verbringen.