Gesundheitsberufe sind vielfältig und bieten gute Zukunftsperspektiven. Rund 20 Prozent der Vollbeschäftigten in der Region Rhön-Grabfeld und Bad Kissingen sollen in der Gesundheitsbranche beschäftigt sein. Durch den demografischen Wandel sowie Veränderungen der Arbeits- und Lebensbedingungen steht die Branche vor großen Herausforderungen. Dies erfordert nicht nur eine Neubewertung und Anpassung bisheriger Berufsfelder, sondern auch die Förderung der Aus- und Weiterbildung. Auch zukunftsgerichtete Aspekte und Kompetenzen sollen berücksichtigt werden, um dem Versorgungsbedarf der Bevölkerung im Jahr 2030 gerecht zu werden.

Schulen und Institutionen dabei

Daher bieten die Kissinger Gesundheitstage am Samstag, 17. Oktober, erstmals ein Aus- und Weiterbildungsforum an, auf dem sich Fach- und Hochschulen sowie Institutionen aus dem Gesundheitswesen mit verschiedenen Aus- und Fortbildungsangeboten präsentieren können, heißt es in der Mitteilung des Veranstalters der Gesundheitstage, Laboklin GmbH & Co. KG weiter.

Das Generalistische Ausbildungsnetzwerk der Landkreise Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld stellt die neue "Generalistischen Pflegeausbildung" vor. Detaillierte Informationen geben die Berufsfachschule der bfz gGmbH, das Helios Bildungszentrum (beide Bad Kissingen), das BBZ (Münnerstadt) und die ESB gGmbh mit der Rhön-Klinikum AG (Bad Neustadt).

Diese neu strukturierte Ausbildung verbindet die bisherigen Ausbildungen der Alten-, Kinderkranken- und Krankenpflege und gliedert sich in einen schulischen und einen betrieblichen Teil. Sie gilt für alle neu begonnen Pflegeausbildungen ab September 2020.

Lehrgänge und Praktika

Die Fach- und Berufsoberschule Bad Neustadt wird ihre Ausbildungsrichtung "Gesundheit" vorstellen. Diese ermöglicht, unter anderem auch durch Praktika Einblick in die Branche und bietet eine gute Vorbereitung für ein anschließendes Studium oder eine Berufsausbildung in den Bereichen Physiotherapie, Logopädie, Pflege-, Gesundheits- und Rescuemanagement, Public Health, Pharmazie, Medizin und vieles mehr.

Informationen über berufsbegleitende Lehrgänge für Mitarbeiter aus Kliniken, Arztpraxen und weiteren Gesundheitsunternehmen bietet das RSG Bad Kissingen mit seiner Akademie für Gesundheitswirtschaft. Das Programm reicht von Zertifikats- und Fachwirtlehrgängen mit IHK-Abschluss über ärztliche und pflegerische Weiterbildungen bis hin zu Studienangeboten im Rahmen von Hochschulkooperationen.

Offene Jobs in der Region

Offene Stellen in der Region finden Interessierte auf der Jobbörse. Die Stellenangebote werden an allen Messetagen ausgehängt. Die Agentur für Arbeit wird, ebenfalls am Samstag, 17. Oktober, mit einem Beratungsstand vor Ort sein. An diesem Tag haben Besucher von 14 bis 16 Uhr auch die Möglichkeit, an den Messeständen der Aussteller, die sich an der Jobbörse beteiligen, erste persönliche Kontakte zu knüpfen.

Unternehmen, Institutionen und Praxen, die sich noch an der Jobbörse beteiligen wollen, können sich noch bis zum 21. September per E-mail unter noeth@gesundheitstage-badkissingen.com anmelden.

Die Stellenangebote sind in der Mitte der Wandelhalle gegenüber dem Catering zu finden. Das Aus- und Weiterbildungsforum ist auf der Aktivfläche vor der Bühne, in unmittelbarer Nähe des Haupteingangs, zu finden.

Gesundheitstage

Termin: 16. - 18. Oktober 2020

Nachdem der Förderverein Gesundheitszentrum e.V. die Gesundheitstage 22 Jahre lang organisierte, wird die kommende Veranstaltung durch die Laboklin GmbH & Co. KG durchgeführt.

Die dreitägige Veranstaltung mit großer Fachausstellung umfasst etwa 60 Fachvorträge zu verschiedenen Gesundheitsthemen und ein Aktivprogramm zum Mitmachen.

Der Besuch ist an allen Tagen kostenlos. Informationen gibt es im Internet unter www.gesundheittage-badkissingen.de